07. Mrz 2020 · Blog

Urlaubshöhle in der Dingdener Heide

Spätestens seit Herr der Ringe träumen viele davon, eine Nacht in einem Hobbithaus zu verbringen. In der Dingdener Heide wird der Traum wahr!

Ich bin immer wieder auf der Suche nach originellen und außergewöhnlichen Übernachtungsmöglichkeiten. Ich finde es einfach total spannend, für eine Nacht mal in eine andere Welt einzutauchen und neue Gegenden zu entdecken. Bei meiner Recherche bin ich auf die Urlaubshöhlen in der Dingdener Heide gestoßen. Eine Urlaubshöhle, direkt an einem See gelegen? Klingt traumhaft, deswegen stand das nächste Reiseziel am Niederrhein fest: die Dingdener Heide!

Urlaubshöhle
Gleich vier Urlaubshöhlen gibt es in der Dingdener Heide.

Als wir im Spätherbst des letzten Jahres, am Ende der Saison, nach Dingden (Dingden ist ein Ortsteil von Hamminkeln und liegt in der Nähe von Bocholt und Wesel) unterwegs waren, meinte es der Wettergott sehr gut mit uns. Die letzten schönen Sonnenstunden konnten wir perfekt nutzen, denn der Campingplatz Dingdener Heide liegt sehr idyllisch, direkt am Naturschutzgebiet. Bevor wir aber die Umgebung erkundeten, wollten wir uns natürlich erst mal unsere Urlaubshöhle genauer anschauen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

20 Quadratmeter Wohlfühlatmosphäre

Die 20 Quadratmeter sind bestens genutzt, denn es fehlt einem wirklich an nichts. Neben der wunderschönen Bettnische, fand ich besonders die Essecke auch sehr ansprechend. Hier könnte man den Tisch übrigens auch wegklappen und so noch Platz zum Übernachten für zwei weitere Personen schaffen. Mit Kindern wäre das mit Sicherheit eine Überlegung wert, ansonsten fand ich die Urlaubshöhle aber für zwei Personen völlig perfekt.

Nachdem wir uns den Platz noch etwas angeschaut haben, ging es für uns erst eine Runde durch das Naturschutzgebiet. Ihr seid binnen einiger Minuten in der Dingdener Heide und könnt die Natur genießen. Ein absoluter Pluspunkt für alle Naturfans und Menschen, die etwas Ruhe suchen. Ich habe es genossen, den Schafen beim Grasen zuzuschauen und durch den Wald zu laufen. Irgendwann meldete sich aber mein Bauch und wir haben uns aufgemacht in Richtung Dingden.

Unser Ziel: Le Café Crème

Kuchenpause in Dingden

Gerne recherchiere ich schon im Vorfeld meiner Reisen, was es für Besonderheiten oder schöne Cafés in der Umgebung gibt und so bin ich auf das Café Crème gestoßen. Eine echte Französin bietet hier sehr leckere Kuchen an, also genau das Richtige für mich als bekennendes Schleckermäulchen. Bei einem netten Gespräch konnten wir uns die sehr leckeren französischen Kuchen schmecken lassen und genossen die authentische Atmosphäre. Auf jeden Fall ein echter Geheimtipp!

Mein absoluter Lieblingplatz!

Da wir so viel Glück mit dem Wetter hatten, haben wir die letzten Sonnenstunden des Jahres noch genutzt und den Rest des Tages draußen verbracht. Zu jeder Urlaubshöhle gibt es eine Außenterrasse mit Seeblick, auf der ich es mir direkt in einem Hängesessel mit einem Buch gemütlich gemacht habe. Ganz ehrlich, gibt es etwas Besseres, als sich die Sonne ins Gesicht scheinen zu lassen, sanft zu schaukeln und dabei auf einen See zu blicken? Für mich war es definitiv ziemlich perfekt!

Perfektes Abendessen im Landhaus Ridder.

Fürs Abendessen hatte ich vorab einen Tisch im Landhaus Ridder reserviert. Ich muss gestehen, als wir ankamen, waren wir erst etwas skeptisch: von außen und innen wirkt das Landhaus sehr rustikal und wir wussten nicht, was uns essenstechnisch erwartet. Die vielen Autos vor dem Landhaus ließen allerdings schon Gutes erahnen und so kam es auch: Sowohl die Haupt-, als auch die Nachspeise waren wirklich grandios. Wenn Dingden nicht so weit von Moers entfernt wäre, würden wir mit Sicherheit regelmäßig dort essen gehen.

Gut gestärkt ging es wieder zurück in unsere Urlaubshöhle in die Dingdener Heide und nach einer Partie Mensch-ärgere-dich-nicht, verkrochen wir uns in unser Bett. Wer übrigens Bedenken hat, es könnte kalt werden, dem sei gesagt, dass Heizkörper für eine wohlige Wärme sorgen. Wir haben auf jeden Fall bestens geschlafen.

Der Frühstückskorb erfüllte alle Wünsche.

Zum Frühstück haben wir einen gut gefüllten Frühstückskorb bekommen, der wirklich keine Wünsche übrig gelassen hat: Egal ob Gemüse, leckere Säfte oder knackige Brötchen, hier war alles dabei, um gut gestärkt in den Tag zu starten.

Wir waren beide sehr begeistert von der Urlaubshöhle und können jedem nur raten, eine Nacht in der Dingdener Heide zu verbringen: Wer übrigens möchte, kann anstatt der Urlaubshöhle für 4 Personen auch die kleinere Variante, das Urlaubsnest für 2 Personen wählen.

Wollt ihr noch mehr Ideen haben, wo man außergewöhnlich und wunderschön übernachten kann? Die nächsten Ideen stehen schon und es wird bald neue Blogposts geben. Folgt mir gerne auf Instagram und Facebook und erfahrt, wenn es etwas Neues gibt. Bis bald!

  • Werbung: Dieser Blogbeitrag ist in Kooperation mit der Dingdener Heide entstanden. Er gibt trotzdem, wie alle meine Blogbeiträge, meine authentische Erfahrung wieder.
Veröffentlicht in Blog