Open-Air-Kino-Report Teil 1: Burginnenhof Dinslaken

Sommer, Sonne und laue Nächte. Was gibt es da Schöneres als abends mit einer Portion Popcorn einen Film draußen zu schauen? Genau darum werde ich mir diesen Sommer einige Open-Air-Kinos genauer anschauen und das Popcorn genauestens unter die Lupe nehmen.

Als Erstes ging es zu “Filme mit Freunden” im Burginnenhof in Dinslaken. Allein die Kulisse des Burginnenhofs sorgt für eine wunderschöne Rahmenatmosphäre des Kinoabends. Geöffnet wird bereits um 19.30 Uhr, der Film beginnt aber erst mit Einbruch der Dämmerung. Was im ersten Moment noch wie eine lange Zeitspanne wirkt, stellt sich in Wahrheit als perfekte Zeit, um mit Freunden gemütlich etwas zu trinken und zu plauschen heraus. Das Team sorgt mit sehr leckeren selbst gemachten Flammkuchen und Cocktails für die perfekte kulinarische Verpflegung, währenddessen man in Liegestühlen, auf den Sitzplätzen oder im Stehen die Zeit bis zu Beginn des Films verbringen kann. Zusätzlich dazu spielt bei jeder Veranstaltung ein Musiker aus der Region. Eine Stunde lang gibt es also ein Konzert gratis zum Eintrittspreis dazu. An jeder Ecke wird der beinahe familiäre Charakter dieses Open-Air-Kinos spürbar: Jeder Besucher bekommt so zum Beispiel am Anfang einen Zettel, auf dem der Name eingetragen werden und am Stuhl befestigt werden kann.

Aber nicht nur das. Viele Besucher sind Stammkunden des Open-Air-Kinos und werden mit Namen begrüßt. Die acht Veranstaltungen, die im Juni, Juli und August angeboten werden, werden von drei engagierten Studenten und ihrem Team umgesetzt.

Auf dem Programm steht der Film “Plötzlich Papa”, den ich bereits im Januar im Kino gesehen habe. Eine schöne Komödie mit dem talentierten Omar Sy, bei dem  zwischendurch auch die eine oder andere Träne kullert. Definitiv ein Film, den man auch ein zweites oder drittes Mal schauen kann. Mit der einsetzenden Dämmerung wird die Atmosphäre immer lauschiger und sogar eine Fledermaus lässt sich blicken. Popcorn gibt es natürlich auch, ganz nostalgisch aus einer alten Popcornmaschine, die den Charme längst vergessener Zeiten versprüht. Nachdem die letzten Bilder über die Leinwand geflimmert sind, seufze ich. Welch rundum gelungener Kinoabend, bei dem ich mich in der zweiten Hälfte noch gemütlich in meinen dicken Pullover gekuschelt habe.

Veröffentlicht in Blog