Laden

Walderlebnispfad Bönninghardt

Die Natur spielerisch entdecken. Genau das geht seit Kurzem auf dem Walderlebnispfad in der Bönninghardt.

Nicht nur für Kinder ist es immer wieder spannend, was im Wald alles so geschieht: Die verschiedenen Tiere kennenlernen, Blumen und Bäume bestaunen und die Geräusche des Waldes auf sich wirken lassen. Um den perfekten Einstieg in diese tolle Naturerlebniswelt zu bekommen, gibt es in der Bönninghardt seit Kurzem einen wunderschönen Walderlebnispfad direkt am großen Waldspielplatz. Ein perfektes Ausflugsziel also für Alt und Jung.

Auf 7 Stationen den Wald entdecken

Auf insgesamt 7 Stationen kann man den Wald mit seinen Geheimnissen in der Bönninghardt auf die Spur kommen. Der Eingang zum Walderlebnispfad ist direkt am Waldspielplatz, der wiederum direkt mit einem Parkplatz verbunden ist. Zum Start geht es los mit Zielwerfen, denn im Wald gibt es genügend spannende Sachen, mit denen es sich hervorragend werfen lässt. Also: auf die Plätze, fertig …

… und los: Kastanien-Weitwurf! Wer schafft es von euch nicht nur am weitesten zu werfen, sondern dazu auch noch die Baumstämme zu treffen? Gar nicht so einfach und mit Sicherheit ein großer Spaß für alle. Neben den verschiedenen Stationen, die ihr interaktiv entdecken und ausprobieren könnt (natürlich darf hier auch ein Hochsitz nicht fehlen), gibt es auch immer wieder Informationstafeln, die viele Informationen rund um den Wald vermitteln.

So bekommen Klein und Groß nicht nur viele nützliche Infos, sondern werden beim nächsten Waldspaziergang bestimmt mit noch offeneren Augen und Ohren durch den Wald laufen. Apropos Ohren, wie wäre es damit, etwas Musik im Wald zu machen? Nein, hier steht kein Schlagzeug im Wald, sondern ein Instrument, mit dem Waldklänge quasi selbst machbar sind.

Das hört sich nicht nur sehr schön an, sondern hat auch etwas nahezu Meditatives. Einfach mal anhalten und den Klänge lauschen. Etwas weiter, bei Station 5 gibt es sogar ein richtiges Waldklassenzimmer. Wer sagt denn auch, dass man zum Lernen immer nur drinnen sitzen muss?

Nach dem Spaziergang auf dem Spielplatz

Neben der tierischen Vielfalt, die es im Wald gibt, kann man auf dem Walderlebnispfad in der Bönninghardt auch viel über die zahlreichen Pflanzen im Wald lernen. Eine Tafel klärt über die verschiedenen Pflanzen, die blühen, auf und gibt so spielerisch einen Einblick in die Flora des Waldes. Übrigens, wer sich am Ende noch richtig austoben möchte, der ist am Waldspielplatz Bönninghardt genau richtig. Spielgeräte wurden hier wundervoll in den Wald integriert und egal ob Klettergerüste, Seilbahn oder Schaukeln – hier wird jedes Kind mit Sicherheit glücklich!

Zum Glücklichsein fehlen mir ja oftmals nur ein Stück Kuchen und etwas Sonne. Ersteres bekommt ihr übrigens auch direkt am Waldbüdchen von Brigitte Kellerbach, das sich direkt am Waldspielplatz befindet und unter der Woche von 15-18 Uhr und am Wochenende von 12-18 Uhr geöffnet hat. Öffentlich zugängliche Toiletten gibt es zudem auch direkt am Waldspielplatz.

Die nächsten Ideen für Entdeckungen am Niederrhein stehen übrigens schon und es wird bald neue Blogposts geben. Folgt mir gerne auf Instagram und Facebook und erfahrt, wenn es etwas Neues gibt. Bis bald!

Sarah Weber ist als Journalistin und Bloggerin am Niederrhein unterwegs. 2015 hat sie ihren 2-Fach-Master in Germanistik und Niederlandistik an der Universität Duisburg-Essen abgeschlossen und ist seitdem wieder in ihrer Heimatregion unterwegs. Neben dem Schreiben engagiert sich die Wahlmoerserin auch in der lokalen Kulturszene. Auf ihrem Blog entdeckt die Journalistin die Schönheiten ihrer Heimat und lässt ihre Leser an ihrem Leben teilhaben. Mal ernsthaft, mal amüsant, aber zu 100 Prozent immer authentisch und mit Freude an ihrer Passion - dem Schreiben.

Kommentare
  • Andrea Dieck 3. Mai 2021 Antwort

    Wieder mal ein toller Tipp von dir! Danke dafür!

    • Sarah Weber 3. Mai 2021 Antwort

      das freut mich sehr zu lesen, liebe Andrea! Hab einen tollen Start in die neue Woche!

Lassen Sie eine Antwort